Pine Island Gletscher – NASA entdeckt gewaltigen Riss



Forscher der NASA (National Aeronautics and Space Administration) entdeckten im Pine Island Gletscher einen in etwa 30 Km starken Spalt mit einer Tiefe von 50 Metern.

Die Spalte, jener im Mittelpunkt über 80 Meter breit ist, deutet darauf hin, dass sich in den nächsten Wochen/Monaten ein gewaltiger Eisberg vom Gletscher abtrennen wird. Eine Kerbe erstreckt sich mehr als geschätzte 30 kilometer über dasjenige Schelfeis.

Foto:  NASA Goddard Space Flight Center / Tsui - Lizenz: Creative Commons

Foto: NASA Goddard Space Flight Center / Tsui - Lizenz: Creative Commons

NASA IceBridge Projekt Sprecher Michael Studinger sagt: „Der Spalt am Pine Island Gletscher wird tagtäglich um 2 Meter länger. Für den Fall, dass das Eis abbricht, wird ein gewaltiger Eisberg über eine Sphäre von 880 Quadratkilometern hervortreten.“ Die NASA geht davon aus, dass es sich um ein periodisch wiederkehrendes Vorkommnis handelt. Ein Bezug mit der Globale Erwärmung wird keinesfalls gesehen. Der letzte Eisberg in dieser Größe entstand anno 2001.

Die starken Veränderungen im Eis wurden bis ins Jahr 2009 von der US-Raumfahrtbehörde mit dem Ice, Cloud and Land Elevation Satellite (ICESAT) überwacht. Er ist abgeschaltet und wird aller Voraussicht nach Im Jahre 2016 durch den ICESAT 2 abgelöst. Bis dahin gehend erfolgt die Aufsicht mit Hilfe von Flugzeugen.




Dein Kommentar?

(Eingabe von Name, Mail und Webadresse ist freiwillig)