Fußball bei den Olympischen Sommerspielen



Fußball bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London

Bei den Olympischen Sommerspielen werden vielfältige Sportarten wie beispielsweise Baseball, Eishockey, Tennis, Baseball und vielerlei alternative Fachdisziplinen ausgeführt. Das Internationales Olympisches Komitee hat diverse konkrete Reglements, die reglementieren, ob eine Sport-Art in den olympischen Wettkampf aufgenommen werden oder nicht.

In der Historie genoss insbesondere das Olympische Fussball Turnier eine große Aufmerksamkeit. Bereits seit dem Zeitpunkt 1908 ist das Spiel um das runde Leder eine amtliche olympische Disziplin und steht nach der Fussball Europameisterschaft und der Fussball WM an dritter Stelle der Fussball Großereignisse in Europa. Fußball ist eines der beliebtesten olympischen Sportarten der Welt. Jeder Sportfan kennt das Spiel und hat es wahrscheinlich sogar auch schon einmal selbst gespielt, ob nur als reines Hobby oder sogar in einem Club. Infolgedessen sind besonders entsprechende Fussball Wetten beliebt, bei denen die Freunde des Wettsports auf das Ergebnis eines bestimmten Spieles Wetten können.

Ab 1952 wurden vergleichbar wie bei einer Fußball EM oder Weltmeisterschaft auch die Qualifikationsspiele eingeführt.Nach jener Quali Runde folgt das Achtelfinale, das aus 16 Teams besteht, das von da an im Playoff-System gespielt wird. In der Nationenwertung des olympischen Fußballturniers steht Ungarn mit 3x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze an erster Stelle. Deutschland ist erst auf Platz 26 mit 1 x Bronze zu finden.

Seit 1996 gibt es bei den Olympischen Sommerspielen auch Frauenfußball, allerdings mit der Ausnahmeregel, dass sämtliche erwachsenen Spielerinnen an dem Turnier teilhaben dürfen. Insofern hat das Olympische Frauen Fußballturnier eine vergleichbare bedeutende Wichtigkeit wie das Weltturnier der Frauen.




Dein Kommentar?

(Eingabe von Name, Mail und Webadresse ist freiwillig)